Begrüssungsgottesdienst Aline Mumbauer - Impressionen

"Auf unser Tun kommt es an"

 

 

Herzlich begrüsste Sabine Tscherner, Gemeindeleiterin von Koblenz, im Namen des ganzen Pastoralraumteams Frau Aline Mumbauer. Unsere neue Seelsorgerin stellte sich den Gottesdienstbesucherinnen und Gottesdienstbesucher, welche in grosser Zahl in der Kirche St. Johannes erschienen sind, gleich selbst vor. Man sah ihr wahrhaftig an, dass sie sich auf ihre neue Aufgabe als Gemeindeleiterin der Pfarrei Döttingen freute und ihr Amt aus inniger Überzeugung ausüben wird. Der Projektchor, geleitet  von Stefan Müller, stimmte dann zu Mozarts überwältigendem Kyrie aus der Krönungsmesse ein, gefolgt vom majestätischen Gloria von Vivaldi. Begleitet wurden der Chor von einer hervorragenden Pianistin, zwei Solistinnen und Solisten. Passend zum Evangelium des Tages predigte Aline Mumbauer: «Damals als Jesus zu seinen Jüngern sprach, waren sie eine kleine Herde, trotzdem verspricht er dieser kleinen Herde sein göttliches Reich. Es spielt keine Rolle, wieviele wir heute sind, es kommt nicht auf unsere Anzahl an, sondern auf unser Tun. Ich freue mich zu ihrer kleinen Herde dazustossen zu können und mit ihnen gemeinsam danach zu suchen, wie wir unsere Liebe zu Gott und unsere Liebe zu den Menschen und dieser Schöpfung leben können». Auch Gemeindeammann Michael Mäder zeigte sich erfreut,  und begrüsste die neue Gemeindeleiterin herzlich, ebenso Martin Langhals, Kirchenpflegepräsident. Dieser überreichte Aline Mumbauer einen Korb voller Döttinger Produkte samt einer Winzerfestplakette. Nach dem feierlichen Gottesdienst und dem Segenspruch: Segne das Neue, das wir wagen, segne das Alte, das wir zurücklassen, schätzte man auf dem Kirchplatz die Gespräche und das Zusammensein beim Apéro.

Fotos: Simone Binkert und Yvonne Canonica

Zurück

Copyright 2022 Pastoralraum Aare-Rhein.