DE

Zukunft unserer Pfarrei

Im November 2020 haben wir einen Zukunftsprozess begonnen und 4 Leitideen für die Zukunft unserer Pfarrei entwickelt. In der Kirche und im Städtliblättli sind sie zu lesen. Unten sind sie angefügt.

Jetzt wollen wir an die Umsetzung dieser Ideen gehen. Wer daran mitwirken möchte, trifft sich am Samstag, 22. Mai (Pfingstsamstag) von 13.30-16.00 Uhr im Johanniter. Aufgrund der aktuellen Zahlenbegrenzung ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte bis 17. Mai ans Pfarramt.

Die Leitideen

1 Die Pfarrei St. Katharina Klingnau versteht sich als Teil der Stadt Klingnau und will das Zusammenleben im Städtli in all seinen Quartieren mitgestalten. Sie setzt sich besonders dafür ein, Menschen miteinander in Kontakt und Beziehung zu bringen, Katholik*innen aller Muttersprachen und Menschen anderer Konfession und Religion, Glaubende, Suchende und Zweifelnde, Menschen aller Generationen, Alteingesessene und Neuzugezogene…  Sie sucht dafür die Zusammenarbeit mit anderen Gruppierungen und Personen, die sich für das Leben in Klingnau einsetzen und will insbesondere den Platz um die Kirche zu einem Ort der Begegnung machen.

2 Die Pfarrei St. Katharina Klingnau gestaltet bestimmte Anlässe im Jahr besonders intensiv, so dass die ganze Vielfalt der Pfarrei und ihr Profil zum Vorschein kommen.  Welche Anlässe das sind, wird in einem gemeinsamen Prozess entwickelt. Sie gestaltet das religiöse Leben an diesen Anlässen auf einladende Weise.

3 Die Pfarrei St. Katharina Klingnau fördert das gemeinschaftliche Leben im Pfarreizentrum Johanniter und knüpft damit an die Tradition des klösterlichen Lebens in Klingnau an. Sie entwickelt neue Formen Leben zu teilen und geistlich zu vertiefen. Das tut sie mit ökumenischer und interreligiöser Weite.

4 Die Pfarrei Klingnau lässt sich von ihrer Patronin, der Heiligen Katharina von Alexandria, inspirieren und sucht nach Wegen, das Wirken der Heiligen in der Kirche auf eine zeitgemässe Weise weiterzuführen.

Ein grosser Dank an alle, die mitgedacht, mitgemacht und für das Treffen gebetet haben.

Die Leitungsgruppe
Myrta Lerf, Viviane Ferri, Peter Zürn

Zurück

Copyright 2021 Pastoralraum Aare-Rhein.