Firmvorbereitung und Firmung

Firmweg und Firmung

Die Firmung feiern wir in unseren Pfarreien in der Regel im Frühjahr in zwei Gottesdiensten, die am selben Wochenende in zwei verschiedenen Kirchen links und rechts der Aare stattfinden. Von 2020 an erfolgt auch die Vorbereitung auf die Firmung im ganzen Pastoralraum nach einem einheitlichen Konzept. Der Firmweg beginnt für die Jugendlichen kurz vor den Sommerferien und gliedert sich in 3 Phasen:

  • Phase 1 (Juni-August): Gruppenbildung und Suche nach einer Begleitperson:
    Alle Jugendlichen im entsprechenden Alter erhalten im April/ Mai eine schriftliche Einladung zur Firmung im nächsten Frühjahr und zu einem Informationsabend im Juni. Im Anschluss an einen Gottesdienst in der Antoniuskirche Kleindöttingen bilden sie Kleingruppen zu max. 6 Personen und machen sich auf die Suche nach einer geeigneten Begleitperson. Hierfür kommt jede Frau und jeder Mann ab 20 Jahren in Frage. Ausser der eigenen Firmung und Freude an der Arbeit mit Jugendlichen braucht es keine weiteren Voraussetzungen dafür. Ein Merkblatt für Firmgruppenbegleitende enthält alle wichtigen Informationen.

  • Phase 2 (September-Januar): Gruppenstunden und Gottesdienste:
    Ein Grossteil der inhaltlichen Vorbereitung auf die Firmung geschieht in den Kleingruppen. Ausser den Gruppenstunden nehmen diese Gruppen auch an verschiedenen Gottesdiensten teil und gestalten diese mit. Zu den Abendandachten in den Kirchen und Kapellen sind auch Eltern und Geschwister herzlich eingeladen. Bei einem Elternabend erfahren die Mütter und Väter der Firmand*innen, wie sie ihre Söhne und Töchter auf diesem Weg begleiten können. Hier ist auch Platz für weitere Fragen. Auch eine Begegnung mit dem Firmspender gehört fest zum Programm. Dazu fahren die Jugendlichen mit dem Car nach Solothurn, wo sie das Ordinariat besichtigen und ihre Fragen an Weihbischof Denis Theurillat richten können.
    Die Firmgruppenbegleiter*innen treffen sich in regelmässigen Abständen und werden so bei ihrer Tätigkeit begleitet. Sie finden hier weitere Informationen und Material für die Arbeit mit den Firmgruppen. Nach Abschluss des Firmkurses sind sie zu einem Auswertungstreffen eingeladen.

  • Phase 3 (Januar-Februar): Abschlussgespräche, Versöhnungsweg, Firmung:
    Die Anmeldung zur Firmung und einen Fragebogen zur Firmvorbereitung kann man ab Januar hier herunterladen. Alle Jugendlichen führen ein ca. 30minütiges Abschlussgespräch bei Mavis Clarisse, Thomas Scheibel, Christina Burger, Stefan Essig, Daniel Kyburz, Bernhard Mast, Sabine Tscherner oder Peter Zürn. Die Liste mit den Terminen und Orten dieser Gespräche steht dann ebenfalls hier zum Download bereit. Eine Woche vor der Firmung gehen alle Jugendlichen gemeinsam einen Versöhnungsweg, bei dem sie von ihrem Firmpaten oder ihrer Firmpatin begleitet werden.

 

Hier können Sie einige Dokumente zur Firmvorbereitung und Firmung herunterladen. Obwohl der Firmweg für den gesamten Pastoralraum einheitlich gestaltet wurde und einige Elemente auch gemeinsam stattfinden, variieren Termine und Zuständigkeiten auf der linken und rechten Aareseite noch. Achten Sie beim Download also bitte darauf, dass Sie das richtige Dokument auswählen:

Die folgenden Fotos geben einen Eindruck von den Treffen und Gruppenstunden der Jugendlichen im letzten halben Jahr vor ihrer Firmung sowie von den Firmgottesdiensten auf beiden Seiten der Aare. Fotos und Berichte aus den Firmkursen der vergangenen Jahre finden Sie in unserem Archiv.

Die folgenden Personen sind begleiten die Jugendlichen in unserem Pastoralraum auf dem Weg zur Firmung:

Thomas Scheibel
Jugendseelsorger
T 056 245 86 20
Mavis Clarisse
Jugendseelsorgerin
T 079 799 72 00
Yvonne Zimmermann
Katechetin
T 056 249 31 21
Clia Bugmann
Jugendseelsorgerin
T 079 948 61 73
Copyright 2020 Pastoralraum Aare-Rhein.