DE

Donnerstags-Gebet

Donnerstags-Gebet

Ort: Leuggern, Lourdes-Grotte

Informationen zum Gottesdienst

Donnerstag, 6. August 2020
19.00 Uhr, Donnerstags-Gebet, Lourdes-Grotte

Im Februar 2019 wurde im Kloster Fahr die Initiative «Gebet am Donnerstag» ins Leben gerufen. Dieses Gebet «Schritt für Schritt» soll den kirchlichen «Epochen-Wandel» begleiten, so wie damals, 1989, das Montagsgebet in Leipzig. Das Gebetsnetz bewegt Viele; es wächst und zieht grosse Kreise, weit über die Landesgrenzen hinaus. Das Gebet «Schritt für Schritt» bringt zur Sprache, was Frauen und Männer im Zusammenhang mit der Kirchenkrise und der Frauenfrage in der Kirche bewegt. So beginnt das Gebet mit folgenden Worten: «Gott, du unser Vater und unsere Mutter, wir alle wissen, wie es um unsere Kirche steht. Unrecht geschah und geschieht. Macht wurde und wird missbraucht.»

Im Gebet ist auch die Vision einer zukunftsfähigen Kirche formuliert: «Frauen und Männer sind durch die eine Taufe gleich- und vollwertige Mitglieder der Kirche. Im Miteinander in allen Diensten und Ämtern können sie zu einer Kirche beitragen, die erneuert in die Zukunft geht.» Das Gebet soll ermutigen, weiterzugehen mit und in der Kirche: «In dieser Zeit, in der Angst und Enge lähmen und die Zukunft düster erscheint, braucht es grosses Vertrauen, um mit Zuversicht nach vorn zu schauen. Es braucht Vertrauen, dass durch neue Wege und einschneidende Veränderungen mehr Gutes geschaffen wird als durch Verharren im Ist-Zustand.»

Jeden resp. beinahe jeden Donnerstag verbinden wir uns mit allen, die in diesen Anliegen beten. Wir halten das Gebet „Schritt für Schritt“ jeweils um 19 Uhr auch in der Pfarrkirche Leuggern resp. in den Monaten Juni, Juli und August bei jedem Wetter in der Lourdesgrotte, Leuggern.

Alle, die die Anliegen der Initiantinnen unterstützen sind herzlich dazu eingeladen. Wie im Kloster Fahr wird das Donnerstagsgebet auch bei uns mit der Komplet, d.h. mit dem kirchlichen Nachtgebet verbunden.

Seien Sie herzlich willkommen.

Zurück

Copyright 2020 Pastoralraum Aare-Rhein.