DE

2008 (27. April): Kirchenkonzert Leuggern

Kirchenkonzert Leuggern Musikgesellschaft, Jugendchor und Taizé-Chor treten gemeinsam auf

Zusammen mit dem Jugendchor Leuggern-Kleindöttingen und dem Waldshuter Taizé-Chor konzertierte die  Musikgesellschaft Leuggern am Sonntag, 27. April 2008 vor großem Publikum in der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Leuggern

"Lobt Gott mit den Klängen der hellen Trompeten, lasst die Zimbeln erklingen! Singt ihm allezeit: halleluja!" Diese Verse aus dem 150. Psalm, die an jenem Sonntag Abend in der Pfarrkirche Leuggern in einer Vertonung des Romantikers César Franck ertönten, könnten auch die Überschrift über dieses außergewöhnliche Konzert sein. Auf Anfrage der Musikgesellschaft und ihres Dirigenten Kurt Schmid ließen sich die Sängerinnen und Sänger des Taizé-Chores der Waldshuter Pfarrgemeinde Liebfrauen unter Leitung von Thomas Scheibel auf diese Herausforderung ein und wurden dabei - wie schon viele Male zuvor - vom Jugendchor Leuggern-Kleindöttingen kräftig unterstützt. Trotz des schönen Frühlingswetters waren zahlreiche Musikliebhaber der Einladung nach Leuggern gefolgt - auch von der deutschen Rheinseite.
Mit dem Militärmarsch Nr. 1 von Franz Schubert, dem Kornett-Solo "Moricone's Melody" und dem virtuosen Fantasiestück "Glasgow Ouvertüre" für Brassband zeigten zunächst die Musikgesellschaft Leuggern und Solo-Kornettistin Andrea Obrist ihr Können. Mit einer Prise Humor verstand es Pfarrer Stefan Essig aus Leuggern, zwischen den einzelnen Stücken einige Hintergrundinformationen zu liefern.
Überraschende Blicke gab es dann für die Sängerinnen und Sänger, die mit dem afrikanischen Prozessionslied "Siya hamba" durch die Kirche einzogen. Vom Podest im Chor aus trugen sie anschließend auf hebräisch das Lied "Jerusalem, du goldene" vor. Mit "Over my head" (Solistin: Sara Emmenegger) und "May the Lord send angels" rundeten zwei Gospelmelodien den Solovortrag des Chores ab.
Einen gelungenen Schlusspunkt setzten dann die gemeinsam vorgetragenen Stücke: den "Psalm 150" von César Franck hatte Thomas Scheibel eigens für diesen Anlass für Blasorchester bearbeitet und dirigierte Chor und Orchester auch selbst. Für den bekannten Filmhit "I will follow him" übergab er den Taktstock wieder an Kurt Schmid.
Nach lange anhaltendem, verdienten Beifall und der Filmmelodie "The Conquest of Paradise" als Zugabe endete diese einzigartige grenzüberschreitende Zusammenarbeit in einer bis in die letzten Reihen besetzten Leuggerner Pfarrkirche.

Die Fotos geben einen Eindruck vom gelungenen Konzert wider.

Copyright 2020 Pastoralraum Aare-Rhein.