DE

St. Fridolin - Leibstadt

Startseite Leibstadt

Anordnungen, Massnahmen und Seelsorge im Pastoralraum rund um das Coronavirus

Am 16. März hat der Bundesrat eine «ausserordentliche Lage» erklärt. Die Anordnungen von Bund und Kantonen sind zu befolgen. Das Bistum Basel hat folgende Massnahmen ab sofort bis und mit 19. April 2020 erlassen, die wir im Pastoralraum Aare-Rhein und in unseren sieben Pfarreien unverzüglich umsetzen:

  • Alle öffentlichen Gottesdienste und religiösen Versammlungen sind untersagt und finden nicht statt
  • Taufen, Erstkommunionfeiern, Firmungen und Hochzeiten werden verschoben
  • Beerdigungen können unter strengen Auflagen stattfinden. Sie werden so einfach wie möglich und mit so wenigen Personen wie möglich (im engsten Familienkreis) und nur am Grab gefeiert.
  • Der Bischof entbindet alle von der Sonntagspflicht, d.h. von der Verpflichtung zur Teilnahme am Sonntagsgottesdienst.
  • Sämtliche Veranstaltungen (Suppentage, Eltern-Kind-Tage, Elternabende, Jubla-Anlässe) unserer Pfarreien sind somit abgesagt oder bis auf weiteres verschoben.
  • Solange die stattlichen Schulen geschlossen bleiben, findet auch der konfessionelle Religionsunterricht nicht mehr statt.
  • Die Krankenkommunion darf nicht mehr nach Hause gebracht werden, ausser wenn jemand im Sterben liegt.

 

Verantwortlich für diese Entscheidungen und deren Umsetzung sind in unserem Pastoralraum die Pastoralraumleitung zusammen mit dem Pastoralraumteam. Das Pastoralraumteam trifft sich wöchentlich, um die aktuelle Situation zu beurteilen, weitere Angebote und Ideen aufzunehmen und umzusetzen. Gerne nehmen wir auch Ihre Anliegen, Fragen und Wünsche auf.

Wir informieren laufend über unsere Website, über das zweiwöchentlich erscheinende Pfarrblatt "Horizonte" und über die Schaukästen vor den Kirchen.

 

Unsere seelsorgerlichen Angebote:

  • Unsere Kirchen bleiben überall für das persönliche Gebet offen und werden entsprechend der besonderen Tage gestaltet sein.
  • Wir senden allen Pfarreiangehörigen, die über 65 Jahre alt sind, einen Brief mit den seelsorgerlichen Angeboten, für die wir telefonisch und brieflich zur Verfügung stehen. Darin bieten wir auch Einkaufs- und Betreuungsdienste an, die von den Jugendarbeitenden organisiert werden können.
  • Wir rufen zum täglichen gemeinsamen Gebet auf: jeweils um 19 Uhr, wenn die Kirchenglocken in unseren Kirchen zum Beten einladen! Eine Gebetsvorlage dazu verschicken wir den älteren Menschen und veröffentlichen sie auf dieser Website.
  • Auf dieser Website wird es in Kürze ein Online-Fürbitten-Buch geben. So können wir zwar nicht mehr gemeinsam Gottesdienst feiern aber doch in den Anliegen unserer Pfarreiangehörigen beten.

Besondere Vorsichtsmassnahmen und weitere Informationen:

Die Hygienemassnahmen und das Distanzhalten sind entscheidend. Der Schutz der Risikogruppen hat erste Priorität.

  • Wer Grippesymptome aufweist, bleibt zu Hause.
  • Generell werden Kontakte und Absprachen so weit wie möglich über Telefon und eMail geführt. Das gilt auch für Sitzungen

Weitere Informationen zum Corona-Virus und zum Umgang damit finden Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Gesundheit, auf der entsprechenden Seite des Kantons Aargau sowie auf der Seite des Bistums Basel.

Sehr hilfreiche Tipps, wie wir im Alltag mit der ungewohnten Situation umgehen können, finden sich auf www.coronacodex.de 

 

 

Aktuelles

Das neue Kursbüchlein für den Religionsunterricht ist fertig.

Copyright 2020 Pastoralraum Aare-Rhein.